upcycling project
Kommentare 5

Ist denn schon Sommer?

Als ich neulich auf meinem Streifzug an einer Reinigung vorbeikam, fiel mir ein eigentlich unscheinbarer Kleiderständer auf. Daran hingen einige Kleidungsstücke, die „billig zu verkaufen“ waren. Da konnte ich natürlich nicht anders und musste ein bisschen stöbern…

reinigung1

Zwischen sechs Stuhlhussen, einem Anzug, einem sehr schlabberigen Moschino T-shirt habe ich mein nächstes Projekt gefunden. Ein weiß-blau gestreiftes Carhartt Hemd aus sehr hochwertigem Köper, der sich wunderbar weich anfühlt. Ich wollte unbedingt etwas daraus machen!

carhartthemd1

Zufällig war auch die Senior-Geschäftsführerin Frau Baier da, die ich gleich ein bisschen interviewt habe: reinigung2

Was sind das für Leute, die ihre Sachen hier nicht abholen, können sie sich sich an die Kunden erinnern?

Das weiß ich nicht, die meisten vergessen die Sachen einfach, manche ziehen weg, manchmal ist auch jemand verstorben.

Sind da auch manchmal ungewöhnlichere Sachen dabei?

Naja zum Beispiel diese Stuhlhussen. Die habe ich schon seit 3 Jahren. Ich habe gedacht, die verkaufe ich schnell und bekomme noch einigermaßen was dafür, aber wenn sie jetzt nicht bald weggehen, gebe ich sie in die Altkleidersammlung.

Das heißt, sie schmeißen Sachen dann auch weg?

Ja muss ich ja, ich habe ja gar nicht soviel Stauraum. Wir sammeln hier Sachen von insgesamt 10 Filialen, was glauben Sie was da zusammen kommt! Und wenn die Sachen 1 Jahr alt sind, dann hau ich sie raus. Aber manchmal, wenn Kunden draussen den Kleiderständer sehen, fragen sie nach, ob ich vielleicht noch etwas habe von ihnen. Dann gehen wir gemeinsam in den Keller und suchen.

Sie führen also das Nummernsystem im Keller fort?

Ja sicher, ich ordne das auch nach Datum, also jetzt werden Sachen von März 2014 verkauft.

Was verkauft sich denn gut?

Das kommt auf den Stadtteil drauf an. In Schwabing suchen sich die Leute erst die Markensachen heraus.So ein ein altes Hugo Boss Hemd, das teilweise schon kaputt ist, das verkaufe ich trotzdem noch für mindestens 10 Euro, manchmal handeln sie noch auf 8 runter.  Aber in Moosach zum Beispiel schaut kein Mensch auf Marken, da sind die froh, wenn sie etwas Schönes, Gereinigtes zum Waschpreis bekommen. Die letzten Restsachen gebe ich dann auch mal für 2 Euro her und manchmal schenk ich auch was her, wenn jemand gar kein Geld hat.

Den eigentlichen Besitzer des Carhartt Hemdes herauszufinden, war leider unmöglich. Ich stelle mir aber einen Mann vor, der vielleicht mal Skater oder Snowboarder war. Jetzt Mitte 30 hat er einen festen Job, vielleicht bei einer Werbeagentur, in dem er auch Kunden betreuen muss. Um seinem alten Ich nicht völlig untreu zu werden, kauft er immer noch Kleidung seiner alten Skater-Marke, aber eben nicht mehr die Schlabberpullis und Baggypants, sondern Hemden. Er muss ordentlich aussehen, das Hemd darf nicht nach Joints und Schweiß riechen, also gibt er es in die Reinigung. Er hat riesige Sehnsucht nach der Freiheit und dem ungebundenen Leben von früher. Er vergisst das Hemd abzuholen, bevor er seinen Job hinschmeißt und doch Senior-Profi-Skater wird.

Ich habe das Hemd zerlegt und….

carhartthemd2zusammen mit dem restlichen Innenfutter von Reinhards Jacke ein Sommerkleid daraus gemacht.

Voilà mes amis, jetzt fehlt nur noch die französische Riviera dazu…!

carharttkleid3 carharttkleid4 carharttkleid1 carharttkleid2

Advertisements

5 Kommentare

  1. Pingback: Summer-Punk-Business-Lady | story of my shirt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s